Huber-Kinesiologie für Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfindung

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, die auf Erkenntnissen des amerikanischen Chiropraktikers Dr. George Goodheart beruht. Weltweit werden mittlerweile verschiedene kinesiologischen Richtungen praktiziert. Grundsätzlich verhilft die Kinesiologie zu einem Ausgleich des menschlichen Energiehaushalts, sie aktiviert die Selbstheilungskräfte, fördert sowohl die Persönlichkeitsentwicklung als auch Selbst- und Sinnfindung.

Erkenntnisse, die mit Hilfe der Kinesiologie gewonnen werden, machen es möglich, täglich Stress zu reduzieren und Energie aufzubauen. Differenziert betrachtet kann mit diesen Erkenntnissen in sehr unterschiedlichen Lebenslagen Optimierung herbeigeführt werden. Und das auf einfache und immer wieder verblüffend wirksame Weise. Zum Beispiel in Phasen wie Schwangerschaft, Geburt und Pubertät, in der Beziehungsfähigkeit, im Schulalltag, bei der Berufswahl und Karriereentwicklung, in der Freizeitgestaltung oder im Zeitmanagement.

Grundlage der kinesiologischen Tätigkeit ist der Muskeltest, der auch unter dem Begriff Muskel-Biofeedback-Test bekannt ist.

Inhaltliche Basis dieser Seminare bilden unter anderem

  • Kinesiologie
  • Logotherapie und Existenzanalyse nach Frankl
  • Psychologie
  • Wertorientierte Persönlichkeitsbildung nach Böschemeyer
  • Ernährung
  • Energiearbeit

Die theoretischen und praktischen Inhalte der Seminare plus die jeweilige Selbsterfahrung können im Alltag überaus wirkungsvoll eingesetzt werden. Nicht zuletzt Schüler und Pädagogen finden in allen Seminaren eine Reihe von Werkzeugen, mit denen sie ihren Alltag energievoll meistern können.

Kinder und Erwachsene kommen mit Hilfe der Kinesiologie in ihr körperliches, seelisches und geistiges Gleichgewicht.
Das befähigt sie, Entscheidungen zu fällen und ihre Ziele leichter und selbstbewusst zu erreichen.

Alle Seminare können als Berufsausbildung und/oder aus Gründen der persönlichen Entwicklung absolviert werden.
Seminarreihe

Huber-Kinesiologie Teil I – Basisseminar

  • Erlernen des kinesiologischen Muskeltests an sich selbst
  • Basiswissen für die kinesiologische Arbeit in Alltag und Beruf
  • Methoden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Ausreichend Zeit für Selbsterfahrung mit Kinesiologie

Huber-Kinesiologie Teil II – Säure-Basen-Haushalt

  • Energiesymbole für das energetische Gleichgewicht in der Zelle
  • Energetisches Gleichgewicht im vegetativen Nervensystem
  • Zellregeneration und gesundheitsfördernder Schlaf
  • Energievolle Nahrung als Basis für die Zellenergie
  • Bindegewebe und Säure-Basen-Haushalt
  • Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelemente-Haushalt

Huber-Kinesiologie Teil III – Glaubenssätze

  • Erlernen des kinesiologischen Muskeltests am anderen
  • Negative Glaubensmuster auffinden und lösen
  • Positive Glaubenssätze optimal speichern

Huber-Kinesiologie Teil IV – Selbstwert

  • Selbstwert als Mann / Frau
  • Selbstwertpunkte
  • Fingerpunkte
  • Wirbelsäule und emotionaler Stress
  • Energetische Trennung mit der Achterschleife
  • Bachblüten / Kalifornische Blüten – Glaubenssätze

Huber-Kinesiologie Teil V – Farbbrillen

  • Farbenlehre zu den Farbbrillen
  • Anwendung der Farbbrillen in der Kinesiologie
  • Energieaufbau zu den 7 Hauptchakren
  • Auffinden und Lösen negativer Glaubenssätze
  • Wichtige Lebensthemen und deren Hintergründe
  • Für die kinesiologische Arbeit stehen in der Themenliste über 100 Themen zur Verfügung
  • Anwendung der Themenliste in der Huber-Kinesiologie.

Huber-Kinesiologie – Meridian- und Chakrenlehre

  • Meridiane – Anfangs- und Endpunkte
  • 7 Hauptchakren
  • Übersichts- und Arbeitstabellen

Huber-Kinesiologie für Fortgeschrittene Teil I – Persönliche Ziele

  • Selbstbewusstsein in Beratungssituationen
  • Verzeihen / Vergeben
  • Persönliche Ziele erreichen
  • Emotionale Verhaltensmuster in der Wirbelsäule
  • Positive Kraft aus der Familie erkennen

Huber-Kinesiologie für Fortgeschrittene Teil II – Urkonflikt

  • Auffinden und Lösen des Urkonflikts
  • Zellinformationen
  • Energieaufbau der Aura
  • Was uns am meisten im Leben prägt

Huber-Kinesiologie für Fortgeschrittene Teil III – Mich leben

  • Zeitmanagement
  • Das ganz besondere Fernglas
  • Ängste erkennen und lösen
  • Zeitmanagement
  • Talente fördern
  • Augenentspannungsübungen
  • Imaginationsarbeit – innere Bilderwelt